Die Freie Scholle – Neue Wohn- und Baukultur in Bielefeld

Bild vom Richtfest Die „Freie Scholle“, ausgezeichnet mit dem ersten Preis des „Werkstatt-Wettbewerbs Quartier“, blickt auf eine 105-jährige Geschichte zurück. 1911 entstanden, um Turnhallen für Arbeitersportvereine zu bauen, entwickelte sich die „Freie Scholle“ zu einer allgemeinen Baugenossenschaft für Arbeiterwohnungen. Sie baute erste genossenschaftliche Siedlungen und setzte dabei neue Maßstäbe im Arbeiterwohnungsbau durch die Ausstattung mit WCs, elektrischer Beleuchtung, Gasanschluss und fließend Wasser in der Wohnküche sowie einem Gemeinschaftsbad im Keller. Die Siedlungen, deren Bauten durch die Gestaltung eine politische Komponente hatten, wurden zum Teil zu kulturellen Mittelpunkten ganzer Stadtteile. Die „Freie Scholle“ förderte nach 1945 den Wiederaufbau, feierte 1968 die Fertigstellung ihrer 5.000. Wohnungen und kümmert sich seit den 1980er Jahren vor allem um die Instandhaltung und Modernisierung der bestehenden Siedlungen. Einen neuen Schwerpunkt setzte die Wohnungsbaugenossenschaft seit der Jahrtausendwende beim Wohnen im Alter. Für die unternehmenseigene Altenarbeit wurde sie mehrfach ausgezeichnet.

Mehr erfahren...

Gewinnspielfrage im Februar:

Seit dem frühen 20. Jahrhundert vermietet die "Freie Scholle" attraktive und bezahlbare Wohnungen. Ihre Bauvorhaben im westfälischen Bielefeld haben neue Maßstäbe gesetzt. Wofür wurde die Wohnungsbaugenossenschaft mehrfach ausgezeichnet?
Mitmachen und attraktive Preise gewinnen...
 

Wir zeigen, wie innovativ Westfalen sind und waren. Im Rahmen der Aktion verlosen wir bei unserem Gewinnspiel jeden Monat tolle Preise. Unter allen Teilnehmenden der Monatsrätsel verlosen wir zudem ein Fahrrad im Wert von 500 Euro. "Du bist Westfale" ist eine Gemeinschaftsaktion von Westfalen-Initiative, Westfälischem Wirtschaftsarchiv und den innovativen, westfälischen Verkehrsunternehmen Stadtwerke Münster, moBiel und Padersprinter.

Impressum